An der Nase herumgeführt?!?

12. April 2010

Marketing für die Sinne: neben dem visuellen und haptischen Auftritt von Marken und ihren Botschaften führt auch der Einsatz von Duftmarketing zu erstaunlichen Effekten.

Der Duft frisch gebackener Brötchen strömt aus der Bäckerei – und das, obwohl die Brötchen doch mit dem Lieferwagen kommen – ein Marketingtrick?

Düfte werden nicht nur wahrgenommen, sondern bewirken auch eine dementsprechende Reaktion und können damit unser Verhalten beeinflussen. Denn dort, wo es gut riecht, fühlt sich der Kunde wohl. Wo er sich wohl fühlt, bleibt er länger. Und bleibt er länger, kauft er mehr und vor allem lieber!

Duftmarketing ist somit ein wichtiger Bestandteil des Neuromarketings und wird
bereits als erfolgreiches Instrument zur Umsatz- und Leistungssteigerung eingesetzt.

Düfte bewirken Emotionen und wecken Erinnerungen. Die rund 350 Rezeptoren sorgen dafür, dass der Mensch bis zu 10.000 Gerüche wahrnehmen kann. Dabei gelangen diese beim Atmen durch Nase oder Mund direkt ins Riechhirn, wo sie das limbische System aktivieren und damit Emotionen oder Erinnerungen freisetzen.

Der Trend: Einsatz von Duftmarketing am POS. Für viele Kaufhäuser bereits nichts Neues. Über die Klimaanlage werden dezent kaum riechbare Düfte verströmt, die beim Verbraucher stimulierend und entspannend wirken sollen. So entwerfen Duftfirmen Karibikgerüche für Reisebüros und Düfte namens „Meeresbrise“ für Herrenausstatter.

Laut einer Studie der Universität Paderborn ist  durch den Einsatz von Duftmarketing eine Steigerung der Verkaufszahlen von bis zu 6% möglich. Des Weiteren wurde nachgewiesen, dass sich Kunden in einem bedufteten Geschäft im Schnitt bis zu 20% länger aufhalten, als in einem „unbedufteten“.

4 Comments

  1. Good blog you have got here..
    It’s hard to find excellent writing
    like yours nowadays. I truly appreciate people like you!

    Take care!!

  2. Guter Beitrag Vielen Dank für die gemeinsame Nutzung …
    wirklich interessant, gute Arbeit und vielen Dank für die gemeinsame Nutzung
    ein so gutes Blog.

  3. APio sagt:

    Vielen Dank für deinen netten Kommentar! Wir geben uns immer viel Mühe und freuen uns über Feedback. 🙂

  4. APio sagt:

    Thank you very much! We appreciate your feedback! 🙂